Mühlen am

Rot-Main-Auen-Wanderweg

Naherholungsgebiet Rotmainaue vor den Toren Bayreuths

Eine Übersicht unserer Mühlen und wo diese zu finden sind, erfahren Sie weiter unten auf dieser Seite.

ZU DEN MÜHLEN

Der thematische Spazier- und Wanderweg, der Rot-Main-Auen-Weg, führt durch die Kulturlandschaft der idyllischen Auen des Roten Mains. Nicht weniger als neun Mühlen lassen sich entlang des Weges entdecken und diese Entdeckung wollen wir Ihnen hier nicht vorenthalten.

 Der insgesamt 22 km lange Rot-Main-Auen-Weg beginnt in Bayreuth in der Wilhelminen-Aue, führt zunächst durch die Stadt Bayreuth entlang des Roten Mains und dann hinaus in die Flussaue, vorbei an Heinersreuth, Altenplos und Aichen bis zum „Markgrafenhügel“ in Neudrossenfeld. Von dort weiter über Neuenreuth bis nach Langenstadt mit seinem berühmten Kräutergarten. Bis zur Mühle von Dreschen (am Radweg) sind es weitere 3 km. Drei Rundwege in Heinersreuth, Neudrossenfeld und Langenstadt erlauben auch kürzere Spaziergänge.

Auf dem Weg erlebt man die Auen-Natur zu jeder Jahreszeit nah und intensiv, erfährt auf den 65 thematischen Stelen und Wandtafeln vieles über Parks und Landschaften, Kräuter- und Barockgärten, Biber, Storch, Eisvogel, Regenwurm, Flussaue und die Kraft des Wassers, passiert dabei den Heinersreuther Öko-Lehrpfad und trifft auf die insgesamt neun historischen Mühlen sowie eine intakte historische Schmiede. Es zeigen sich bisher teils unentdeckte Naturräume und handwerkliche Schätze vergangener Zeiten. 

Die Mühlen am Roten Main sind alle in Privatbesitz, aber einmal im Jahr – jeweils am Pfingstmontag, dem deutschen Mühlentag – öffnen einige der Mühlenbesitzer ihre Mühlen zur Besichtigung. Das Programm des diesjährigen Rotmaintaler Mühlentags findet sich unter Aktuelles.

Die folgende Text- und Bildauswahl basiert auf den Stelen bzw. Wandtafeln, die Dr. Karla Fohrbeck als Geschenk für die Mühlen und die Heimatregion recherchiert und im Rahmen des Projekts Rotmainauenwegs (zusammen mit über 50 weiteren Thementafeln) konzipiert hat. Wir danken an dieser Stelle auch den Müllerfamilien für ihre große Kooperationsbereitschaft.

Luftbild, Gerd Vogel – Blick auf Neuenreuth

Verpassen Sie keine Neuigkeiten auf unserer Seite und melden Sie sich für unseren  Newsletter an.

ZUM NEWSLETTER