Project Description

ENTDECKE

MARKGRÄFLICHE  PRACHTBAUTEN

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Bayreuth – Friedrichstraße 20

Das Mader-Haus

Dieser dreigeschossige Bau mit Walmdach und Gauben wurde 1760 von Hofbaumeister Georg Christoph Mader als sein eigenes Wohnhaus erbaut. Er war der durchführende Baumeister für die meisten Häuser in der Friedrichstraße. Auch hier stammt der Plan, so vermutet August Gebessler, von Hofarchitekt Carl Philipp von Gontard. Das Gebäude fügt sich daher in die einheitliche Häuserfront mit geringen Variationen ein, wirkt aber einfacher als die Palais-Bauten auf dieser Straßenseite. Das Haus wirkt außerdem unfertig, weil der ursprünglich geplante Anbau unterblieb, denn Mader wanderte (wie viele Künstler und Bauleute nach dem Tod von Markgraf Friedrich 1763) mit seiner Familie nach Potsdam aus, wo Friedrich der Große ihn – nach dem Siebenjährigen Krieg – für seine Bauvorhaben mit offenen Armen willkommen hieß.

Text & Fotos: Karla Fohrbeck

Johanna Amos, 1893
Damals gab es hinter Haus Nr. 20 noch ein Zollhäuschen am Friedrichstor.

Weitere Prachtbauten in der Friedrichstraße finden Sie auf unserer Übersichtskarte