Project Description

ENTDECKE

MARKGRAFENKIRCHEN

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Langenstadt – Kirche Unsere Liebe Frau

Langenstadt gehört politisch zu Neudrossenfeld und kirchlich zum Pfarramt Hutschdorf bei Thurnau. Als jahrhundertlanger Zankapfel auf der Konfessionsgrenze zwischen dem katholischen Kloster Langheim und der protestantischen markgräflichen Obrigkeit ist der 200 Seelen-Ort am Roten Main geübt, seine eigene kulturelle Identität zu wahren.

Daran erinnern nicht nur Tanzlinde und Brauchtum, Pfarrhaus, Kräutergarten und Landgasthof, Sandstein- und Fachwerkhäuser, sondern vor allem die alte Wehr- und Chortumkirche hinter dicken Friedhofsmauern. 1752 bis 1756 wird sie innen von Markgraf Friedrich (1735-1763) barockisiert und erhält einen eindrucksvollen Kanzelaltar in Rot, Blau und Gold. Die Initiale F und der Rote Adler an der Stuckdecke rahmen das Goldauge Gottes im Dreifaltigkeitssymbol samt Strahlengold und Wolkenengel ein, zeugen vom gottbegnadeten Patronat, aber auch von der verantwortungsvollen Stellung als politische und geistliche Obrigkeit.

Die Markgrafenkirche im benachbarten Hutschdorf unter dem Patronat der Freiherren von Künsberg mit ebenfalls schönem Kanzelaltar und sogar 3 Emporen ist eine offene Kirche.

Info-Box

Kirchengemeinde Langenstadt/ Pfarramt
Hutschdorf 26
95349 Thurnau
Tel. 092 28/15 13
pfarramt.hutschdorf@elkb.de
http://www.e-kirche.de/web/kg-langenstadt

Gottesdienst alle 14 Tage im Wechsel mit Hutschdorf um 09:00 oder 10:00 Uhr
Die Kirche ist normalerweise geschlossen. Den Schlüssel erhält man im Gasthof Hübner.

Rechts der Kirche befindet sich eine doppelseitige Stele, die weiter unten abgebildet ist. Klicken Sie auf die Bilder um sie zu vergrößern.

Text & Fotos: Dr. Karla Fohrbeck

Weitere Markgrafenkirchen finden Sie auf unserer Übersichtskarte